Wohnen am Dorfpark

Osterwick. „Wohnen am Dorfpark“ heißt das Bauprojekt des Osterwicker Architekturbüros Hidding & Schwanekamp. Am Lengers Kämpchen soll hinter dem eineinhalbgeschossigen Ärztehaus Hohmann ein dreigeschossiges Gebäude mit zwölf barrierefreien Wohnungen mit 17 Stellplätzen vor dem Haus entstehen.

Architekt Daniel Hidding stellte die Pläne in der jüngsten Sitzung des Planungs- und Bauauschusses vor, der beschloss, dass die Gemeinde zunächst Gespräche mit den Investoren und den betroffenen Nachbarn in dem Areal zwischen Hauptstraße, Lengers Kämpchen, Schöppinger Straße und Brink führen soll.

Leo Hemker (CDU) beantragte in der vorangegangenen Beratung, eine Veränderungssperre für das gesamte Areal zu verhängen und das gemeindliche Einvernehmen nicht zu erteilen. Zunächst solle ein Bebauungsplan für das Gelände erstellt werden. Hemker: „Wir sollten an die Nachbarn und deren Einschränkungen und zukünftige Bauvorhaben denken, falls das dreigeschossige Haus errichtet wird.“ Daniel Hidding betonte: „Wir halten die Abstandsflächen drei Mal ein.“ Anne Brodkorb von der Gemeindeverwaltung führte ins Feld, dass das Bauvorhaben nicht unbedenklich sei, da der Baukörper und die Zufahrtsmöglichkeit an diesem Standort besonderer Betrachtung bedürfen würden.

Dass das Lengers Kämpchen besonderes Gefahrenpotenzial berge, sei ihm klar, betonte Hidding. Daher mache sein Büro den Vorschlag, den Fußweg auf die andere Straßenseite – unter die Straßenbeleuchtung – zu verlegen.

mehr lesen

Ein voller Erfolg. Neubau am Lengers Kämpchen überzeugt durch Optik und Ausstattung.

Einiger kleinerer Änderungen bedurfte es, bis die Planer endgültig an die Arbeit gehen konnten. Zwölf Wohnungen sind hier entstanden, die in Ausstattung und Qualität keine Wünsche übrig lassen. Alle zwölf Wohnungen waren schon vor Baubeginn verkauft, die zweieinhalb-etagen des Hauses sind mit je vier Einheiten im Erdgeschoss, erstem und zweiten Obergeschoss barrierefrei errichtet worden. Die Wohnungen sind mit ebenerdigen Duschen ausgestattet und haben breitere und höhere Türen. Alle Wohnungen haben extra tiefe Balkone, die auf einer Seite mit einem Sichtschutz aus Holz versehen sind und Terrassen. Jeder Besitzer hat einen Kellerraum und kann den Gemeinaschafts-Trocken- und Waschraum nutzen. Außerdem befinden sich vor dem Gebäude Stellplätze für die PKWs.